Superfruit Aroniabeere

Darum solltest du nicht auf Aroniabeeren verzichten!

- von Lisa-Marie Schütz -

14.12.2020


Die Aroniabeere sieht aus wie eine zu groß geratene Blaubeere und hat sich in den letzten Jahren zu einem echten Superfood entwickelt. Sie weist zahlreiche gesundheitliche Vorteile auf und wirkt unter anderem durch starke Antioxidantien gegen freie Radikale und chronische Entzündungen. Doch dies sind nicht die einzigen Vorteile, die die Beere bietet. Wir verraten dir in diesem Blogbeitrag, warum auch du die "Gesundheitsbeere" einmal probieren solltest.


Aroniabeere

#1 Aronia stärkt das Immunsystem


Aroniabeeren enthalten essentielle Wirk- und Inhaltsstoffe in ihrer natürlichen Form. Sie stecken voller wichtiger Vitamine wie Vitamin A, B2, K und C. Außerdem enthalten sie eine Menge Kalium, Magnesium, Calcium, Eisen und Zink. Gemeinsam stärken die Inhaltsstoffe der Aroniabeere das Immunsystem und unterstützen zudem unsere Nerven, Knochen, Blutbildung und unsere Muskeln.


Der mengenmäßig größte Wirkstoffanteil in der Aroniabeere liegt jedoch in der großen Gruppe der Flavonoide. Durch den sehr hohen Gehalt an Flavonoiden, kann die Aroniabeere für eine gesunde Ernährung des Menschen eine exzellente Ergänzung sein. Denn diese wirken durch den Schutz der Körperzellen als „Radikalfänger“ dem oxidativen Stress entgegen.


Eine Flavonoidgruppe sticht in der Aroniabeere besonders hervor: die Anthocyane. Sie sorgen für die tiefblaue Farbe der Aroniabeeren und wirken als starke Antioxidantien vor allem entzündungshemmend. Denn sie steigern die Aufnahme von Vitaminen und Mineralien aus anderen Lebensmitteln und unterstützen somit die Selbstheilungskräfte unseres Körpers.



#2 Aronia stärkt die Gefäße

Flavonoide wirken sich im menschlichen Organismus nicht nur positiv auf unser Immunsystem aus. Sie halten zusätzlich unsere Gefäße gesund, indem sie die Gefäßwände entspannen, den Blutfluss verbessern und somit die Durchblutung der Extremitäten anregen.


Diese Eigenschaft hat häufig auch eine regulierende Wirkung auf den Blutdruck zur Folge, so dass Flavonoide insgesamt zu einem gesunden Herz-Kreislaufsystem beitragen. Als „Gefäßputzer“ wirken sich die Inhaltststoffe auch auf die Cholesterinwerte aus. Sie verlangsamen die Arterienverkalkung und senken nachweislich den Cholesterinspiegel.



#3 Aronia als Anti-Aging Waffe

Aronia

Wenn unsere Haut täglich Umwelteinflüssen wie UV-Licht, Luftverschmutzung, Abgase oder schlechter Ernährung ausgesetzt ist, nimmt die Zellerneuerung in der Regel ab. Sprich: Unsere Haut altert! Doch auch hier kann die Aroniabeere Abhilfe verschaffen.


Die in ihr enthaltenen Antioxidantien sollen nämlich auch die Zellerneuerung wieder ankurbeln, so dass die Haut verjüngt und der Teint frisch wirkt. Darüber hinaus steckt Aronia voller Vitamine und ihr hoher Gehalt an antioxidativ wirkenden Carotinoiden hat einen positiven Einfluss auf unsere Haut.



#4 Aronia für ein gutes Bauchgefühl


Eine Studie von Oxford Academic aus dem Jahr 2019 hat erwiesen, dass Aroniabeeren auch gut für den Darm sind. Die in den Aroniabeeren enthaltenen Polyphenole wirken sich demnach positiv auf die Zusammensetzung der Darmflora aus und fördern unsere Darmgesundheit.


Roh ist die Aroniabeere wegen der vielen Gerbstoffe leider jedoch kaum genießbar. Sie ist säuerlich-herb, so dass sich die Beere verarbeitet als Saft, Tee, Gelee oder Marmelade am besten genießen lässt. Wir wollen dir heute wieder ein einfaches Rezept mit auf den Weg geben, mit dem du die Inhaltsstoffe der Aroniabeere vollkommen aufnehmen und gleichzeitig genießen kannst.



Rezept für eine leckere Aronia Marmelade

Aronia Marmelade


Aronia Marmelade:

500g frische oder gefrorene Aroniabeeren

500g Zucker


Zubereitung:

Die Beeren im Mixer zerkleinern, in einen großen Topf geben, den Zucker entsprechend der Menge dazu geben und etwa zehn Minuten kochen. Anschließend heiß in Gläser abfüllen.


Schmeckt auch wunderbar zu veganem Joghurt oder als Beilage anstatt Preiselbeeren 😋

Die Aroniabeere ist auch eine Zutat in unserem nachhaltigen Bio-Gemüse-Obst-Smoothie "Voller Kraft"

Quellen:

Olas B et al., Studies on antioxidant properties of polyphenol-rich extract from berries of Aronia melanocarpa in blood platelets. J Physiol Pharmacol. 2008 Dec;59(4):823-35. (Untersuchungen zur antioxidativen Eigenschaft von Polyphenol-reichem Extrakt aus Aronia melanocarpa Beeren auf die Blutplättchen.)

Kokotkiewicz A et al. (2010). Aronia plants: a review of traditional use, biological activities, and perspectives for modern medicine. J Med Food. 13(2): 255-69.

Effects of aronia berry (poly)phenols on vascular function and gut microbiota: a double-blind randomized controlled trial in adult men. https://academic.oup.com/ajcn/article/110/2/316/5509910 (Stand: 14.12.2020)

Baum, J., Howard L. R., Prios R. L,. Lee S. (2016): Effect of Aronia melanocarpa (Black Chokeberry) supplementation on the development of obesity in mice fed a high-fat diet. In: Journal of Berry Research, vol. 6, no. 2, pp. 203-212, 2016.

Offenberger, Monika. BMBF (Hrsg.): Die Heilkraft der Beeren: Vom Wirkstoff zum funktionellen Lebensmittel. Ernährungsforschung Gesünder essen mit funktionellen Lebensmitteln, Bonn, S. 18–21 (2010), , abgerufen am 14.12.2020 https://www.molnut.uni-kiel.de/pdfs/neues/2011/ernaehrungforschung_bmbf.pdf.



Hinterlassen Sie einen Kommentar